Knappe Niederlage zum Abschluss des Turniers (Fotos)

Am letzten Tag des Turniers traf unsere Mannschaft auf die Mannschaft aus Finnland. Das ganze Spiel über gestaltete sich spannend mit vielen Führungswechsel.
Unsere Mannschaft reagierte gut auf das letzte Spiel von gestern und spielte frei und selbstbewusst. Taktisch setzten sie die Anleitungen des Trainers gut um, die Mädchen hatten nur einige Male Pech im Abschluss. Auf der anderen Seite hatten die Finnen eine gute Trefferquote, sodass wir spielerisch besser waren, uns jedoch nicht absetzen konnten.

Zur Halbzeit stand es 26-26 gleich.

Die zweite Halbzeit begann genau so spannend wie die erste. Die luxemburgische Mannschaft spielt phasenweise überragende Defense und stellte den Gegner vor Probleme. Vor allem Etute E. war im Rebound nicht zu stoppen (23!!). Offensiv konnte sie immer wieder gegen die großen Finninnen wichtige Akzente setzen (22P.)
Leider sah man aber auch wieder dass Basketball sehr unfair sein kann, da die sehr gute Defense nicht immer belohnt wurde und der Gegner viele Verzweiflungswürfe traf. Wir verteidigten 23“ gut und trotzdem brachte die gegnerische Mannschaft es fertig in letzter Sekunde zu scoren.

Luxemburg verliert unverdient und knapp 53-49 gegen Helsinki.

Als beste Spielerin im Team wurde Sara SCHMITZ gewählt.

Abschließend kann man sagen dass, der Coaching Staff zufrieden mit der Leistung der Mädchen ist. Sie haben bewiesen, dass sie international mitspielen können. Es liegt noch viel Arbeit vor der Mannschaft doch wir blicken optimistisch in die Zukunft

Für Luxemburg:

SKRIJELJ S. 3p
SCHMITZ S. 12p 4 As.
CHAUMONT L. /
FONSECA B. /
THILL E. /
COULON K. 6p
COULIBALY S. /
GRAGLIA L. 2p
SCHUMACHER L. 4p 7reb
ETUTE F. 22p ; 23reb
KRAMPE S. /
INJ: MAC HANSON R.

Par Kim Thesen , le 01/03/2020 à 14:56